· 

DIE NEUE UMWELT UND WECHSEL PRÄMIE VON VOLKSWAGEN

Jetzt bis 30.04.2019 Prämie sichern

Die Umweltprämie geht in die nächste Runde und hat Gesellschaft von der Wechselprämie bekommen. Wo liegt der Unterschied der beiden Prämien, wer kann sie in Anspruch nehmen und von welchen Konditionen können Sie profitieren? Wir liefern Ihnen die Antworten:

Was ist der Unterschied zwischen Umweltprämie und Wechselprämie?

VW Wechselprämie


 

 

Sie fahren einen Euro-4- oder Euro-5-Diesel eines beliebeigen Herstellers? Wenn das Auto am 1.1.2019 auf Sie zugelassen war, können Sie anstelle der Umweltprämie die neue Wechselprämie beim Kauf eines Volkswagens nutzen.
Für einen Neuwagen können Sie zwischen 500€ und 9.000€ Wechselprämie erhalten. Beim Kauf eines Volkswagen Jahreswagen sparen Sie 250€ bis 6.750€.
Im Gegensatz zur Umweltprämie wird die Wechselprämie zusätzlich zum Restwert Ihres alten Diesels gewährt!

 

 

In welchen Städten erhalte ich die Wechselprämie?

 

Die Wechselprämie wird seit Januar 2019 in ganz Deutschland gezahlt!
Die bisherige Eingrenzung nach Städten, die die Bundesregierung als besonders belastet eingestuft hat, da dort Stickoxid-Jahresmittelwerte größer als 50 Mikrogramm/Kubikmeter gemessen wurden, verliert ihre Gültigkeit.

 

VW Umweltprämie


 

 

Die Umweltprämie von Volkswagen kann von Haltern eines Euro-1- bis Euro-4-Dieselfahrzeugs in Anspruch genommen werden. Von welchem Hersteller das alte Dieselauto kommt ist unerheblich. Beim Kauf eines dieselbetriebenen VW Neuwagens und gleichzeitiger Verschrottung Ihres alten Diesels erhalten Sie Umweltprämien in Höhe von 2.500 bis 10.000 €, je nachdem für welches Modell Sie sich entscheiden. Alternativ haben Sie die Möglichkeit einen gebrauchten Volkswagen der Schadstoffklasse 6 oder einen gebrauchten elektrobetriebenen VW zu kaufen. Hierbei stehen Ihnen Umweltprämien in Höhe 750€ bis 7.500€ zu.

 

 

 

Wie bekomme ich die Umweltprämie?

 

Die Prämie wird direkt vom Kaufpreis abgezogen!