· 

"E-Mobilität für alle" Sonderedition ID.3

Wie weit kommt man mit einer Batterieladung?

Wir haben für die Sonderedition die Konfiguration und die Batterie gewählt, die nach unseren Marktanalysen und Kundenbefragungen am beliebtesten sein wird. Alle Modelle der Sonderedition sind deshalb mit einer einheitlichen Reichweite von 420 Kilometern nach dem WLTP-Zyklus ausgestattet. Grundsätzlich ist das Batteriesystem unserer ID. Familie sehr flexibel, so dass wir den ID.3 mit drei unterschiedlichen Batteriegrößen und Reichweiten von 330 bis zu 550 Kilometern nach WLTP anbieten können.

 

 

Die Sonderedition gibt es in vier Farben und drei Versionen. Alle drei kommen mit großen Felgen und umfangreicher Ausstattung.

Wie realistisch sind solche Angaben?

Im Alltag hängt die Reichweite auch von den Temperaturen und vom Fahrverhalten ab – das ist simple Physik. Zusätzlich zum WLTP-Wert werden wir deshalb immer eine praxisnahe Reichweite angeben, die mehr als 80 Prozent der üblichen Fahr- und Reisegewohnheiten abdeckt. Bei der 58-kWh-Batterie, die die meisten Kunden bevorzugen werden, bedeutet das eine Reichweite von 300 bis 420 Kilometern. Durch die serienmäßige Schnellladefunktion des ID.3 lässt sich die Reichweite übrigens in kurzer Zeit auffüllen. Während einer 30-minütigen Kaffeepause lädt das Modell mit der kleinsten Batterie 100 kWh Strom für mindestens 260 Kilometer nach.

Wie bezahlbar sind die neuen Elektroautos?

Beim ID.3 wird der Startpreis des Serienmodells wie versprochen in Deutschland unter 30.000 Euro liegen. Bei der Sonderedition liegen wir in Deutschland unter 40.000 Euro. Zu diesen Preisen ist das Auto auch wirtschaftlich vernünftig. Die Anschaffungskosten liegen zwar leicht über einem Verbrenner, dafür ist das E-Fahrzeug bei den Unterhaltungskosten aber deutlich sparsamer, bei der Wartung zum Beispiel um etwa 30 Prozent. Die Elektromobilität wird damit massentauglich. Hinzu kommt dann noch die staatliche Förderung für E-Autos in mehreren Ländern.